Foto der Woche NEOM

🗞 35/2023

Neue Forschungsergebnisse zur GefĂ€ĂŸverkalkung · Schutzschild gegen Coronaviren · Videosprechstunden vs. Face-To-Face-Kontakt

Mirjam Bauer
Mirjam Bauer

📌 5 weekly picks

1 📌 EntzĂŒndliche Botenstoffe: Böse Buben, gutes Werk

GefĂ€ĂŸmuskelzellen nutzen entzĂŒndliche Botenstoffe, um schĂŒtzende Funktionen von Fresszellen aufrechtzuerhalten und atherosklerotische GefĂ€ĂŸverkalkung zu verringern. Bei der Entstehung der Atherosklerose (Ablagerung von fetthaltigen Plaquesin den GefĂ€ĂŸwĂ€nden) spielen unter anderem Fresszellen (Makrophagen) eine besonders relevante Rolle und werden durch ganz bestimmte Botenstoffe des Immunsystems im Sinne einer schĂ€dlichen DauerentzĂŒndung rekrutiert. Aber diese Botenstoffe haben zwei Gesichter, wie u.a. Dr. Kami Pekayvaz und Prof. Dr. Konstantin Stark von der Medizinischen Klinik I in Großhadern entdeckt haben: Die entzĂŒndungsfördernd wirkenden Botenstoffe sind innerhalb der GefĂ€ĂŸwand ĂŒberraschenderweise entzĂŒndungshemmend. Neue anti-entzĂŒndliche Therapien in der Forschung sollten diesen Effekt berĂŒcksichtigen, um einen maximalen Effekt zu erreichen.

weiterlesen auf den Seiten der UK MĂŒnchen

2 📌 Schutzschild gegen Coronaviren

Gute Neuigkeiten fĂŒr Patient:innen mit einer erworbenen oder angeborenen ImmunschwĂ€che: Die Ergebnisse einer klinischen Phase II Studie am UniversitĂ€tsklinikum TĂŒbingen unter Leitung von Prof. Dr. Juliane Walz und Prof. Dr. Helmut Salih zeigen eine wirksame Aktivierung der T-Zellen gegen das Coronavirus. Nach positiven Ergebnissen der vorangegangen Phase I bei gesunden Probandinnen und Probanden konnte der T-Zell-Aktivator „CoVac-1“ diese Effekte nun erstmalig bei Krebspatientinnen und Krebspatienten reproduzieren. Die Ergebnisse wurden aktuell in der renommierten Fachzeitschrift Nature communications publiziert.

mehr auf den Seiten der UK TĂŒbingen

3 📌 Psychotherapeuten-Vereinigung: Videobehandlung kein Ersatz fĂŒr wohnortnahe Versorgung

In einer Stellungnahme zum Referentenentwurf des Gesetzes zur Beschleunigung der Digitalisierung des Gesundheitswesens spricht sich die PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) gegen eine komplette Freigabe von Videosprechstunden aus. „Der Face-To-Face-Kontakt ist in vielen FĂ€llen notwendige Voraussetzung fĂŒr eine patientensichere, ambulan­te Psychotherapie“, sagte der Bundesvorsitzende des Verbandes, Gebhard Hentschel, in einer Stellungnahme zum Referentenentwurf. Die Videobehandlungen mĂŒssten sich individuell am Bedarf der Patient:innen orientieren, so  Hentschel. Es mĂŒsse möglich sein, je nach Indikation jederzeit zwischen PrĂ€senzterminen und Videokontakten zu wechseln. „Eine Öffnung der psychotherapeutischen Versorgung fĂŒr die Videobehandlung muss von QualitĂ€tskriterien begleitet werden. Dazu gehören eine Diagnostik, Indikationsstellung und Behandlungsplanung und ggf. Notfallbehandlung in PrĂ€senz.“

mehr Informationen  im Ärzteblatt

4 📌 Diagnose von Unterarm- und EllenbogenbrĂŒchen: Ultraschall statt Strahlenbelastung

Verletzungen des Bewegungsapparats kommen bei Kindern im Alter von 0-14 Jahren hĂ€ufig vor. Etwa 80 Prozent der KnochenbrĂŒche betreffen die oberen ExtremitĂ€ten und hier vor allem den Unterarm am Handgelenk. RoutinemĂ€ĂŸig wird dann zunĂ€chst eine Röntgenuntersuchung durchgefĂŒhrt. Kinder sind jedoch strahlenempfindlicher als Erwachsene und KnochenbrĂŒche kommen bei ihnen hĂ€ufiger vor. Der Gemeinsame Bundesausschusses hat das Institut fĂŒr QualitĂ€t und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) daher beauftragt, den Nutzen einer Ultraschalluntersuchung zur Diagnose von KnochenbrĂŒchen an den langen Röhrenknochen der Arme (Oberarm, Ellenbogen, Unterarm) bei Kindern im Vergleich zur konventionellen Röntgenuntersuchung zu bewerten. Das vorlĂ€ufige Ergebnis: Bei Unterarm und Ellenbogen, ĂŒberwiegen die Vorteile der Ultraschalluntersuchung, bei vermuteten BrĂŒchen am Oberarm ist die Datenlage weniger gut..

Zum vollstÀndigen Artikel des IQWIG

5 📌 Allogene Stammzelltransplantationen: Fallzahlen der Kliniken jetzt abrufbar

Ab sofort sind die Fallzahlen der Kliniken, die allogene Stammzelltransplantationen bei Erwachsenen (alloSZT) durchfĂŒhren, im Internet verfĂŒgbar, so der Förderverein fĂŒr Knochenmarktransplantation in Hamburg e.V. . Die Fallzahlen dieser 50 deutschen Kliniken wurden ĂŒberwiegend aus den aktuellen, fĂŒr 2021 herausgegebenen QualitĂ€tsberichten entnommen. Auch die Fallzahlen der vier Kliniken in Österreich sowie der beiden Kliniken in der deutschsprachigen Schweiz sind enthalten. Neben den Fallzahlen sind außerdem Informationen ĂŒber das transplantierende medizinische Fachpersonal, ggf. deren Vita, sowie Informationen ĂŒber die Stationen und Spezialambulanzen aufgefĂŒhrt, soweit in öffentlichen Quellen verfĂŒgbar. Die deutschen Kliniken wurden außerdem bzgl. der Fallzahl kategorisiert, so dass man auf einen Blick einschĂ€tzen kann, welche Kliniken zu den großen, mittleren, und kleinen alloSZT-Anbietern gehören.

mehr Informationen auf dem Portal des Fördervereins

💬 Über den Tellerrand

Prokrastination – Wie ĂŒberwindet man “StĂ€ndiges Aufschieben”?

Bei der Prokrastination handelt es sich um ein Verhaltensmuster, bei dem wichtige Aufgaben immer wieder aufgeschoben und dann oft auf den allerletzten DrĂŒcker, verspĂ€tet oder gar nicht erledigt werden. Dies verursacht Stress und die QualitĂ€t der Arbeit kann erheblich leiden. Statt eine wichtige Aufgabe zu erledigen, lenkt man sich mit anderen Dingen ab und verschiebt sie auf spĂ€ter. Ein PhĂ€nomen, welches auf den ersten Blick harmlos erscheint. Doch bei der Prokrastination ist es eine nicht endende VerhaltensauffĂ€lligkeit. Nach Studien der UniversitĂ€t MĂŒnster leiden sieben bis 15 Prozent unserer Bevölkerung so stark an Prokrastination, dass ihr Alltag darunter leidet.

👉
die Barmer bietet hierfĂŒr Tipps, um Prokrastination zu ĂŒberwinden

📣 AnkĂŒndigungen

INVICTUS GAMES DÜSSELDORF Vom 9.- 16. September 2023

Mit den 6. Invictus Games in DĂŒsseldorf, die 2023 erstmals in Deutschland stattfinden, soll an Seele und Körper verwundeten, verletzten und erkrankten Soldat:innen eine grĂ¶ĂŸere Wahrnehmung und Anerkennung in der Gesellschaft zuteil und ihr Weg in der Rehabilitation unterstĂŒtzt werden.
Unter dem Motto „A HOME FOR RESPECT.“ begrĂŒĂŸt die Stadt DĂŒsseldorf gemeinsam mit der Bundeswehr rund 500 WettkĂ€mpfer:innen aus 21 Nationen sowie rund 1.000 Familienangehörige und Freunde zu WettkĂ€mpfen in zehn Disziplinen.

👑
Initiiert wurden die Invictus Games 2014 durch Prinz Harry, The Duke of Sussex, der am 9. 9. 2023 auch ins ZDF Sportstudio kommen wird.

BIG BANG HEALTH-Festival in Essen

Durch Fortschritte in der Wissenschaft und den beschleunigten technologischen Wandel bleibt in der Medizin kein Stein auf dem anderen. Wie die Zukunft der Medizin konkret aussieht, kann am 6.-7.9.2023 in Essen beim BIG BANG HEALTH erlebt werden. Im Colosseum Theater treffen Digital Pioneers auf kluge Köpfe aus Wirtschaft und Wissenschaft, Zukunftsforscher:innen und Influencer:innen auf KoryphÀen aus der Medizin.

Mehr als 50 Speaker:innen geben auf drei BĂŒhnen sowie in Masterclasses Einblicke in das Gesundheitswesen von morgen. Im Fokus stehen die Themenbereiche Digitalisierung, Versorgung, Nachhaltigkeit und Krebs.

zum Festival

Newsletter

Kommentare